news

Fatale Blackouts - 01.04.2013

Zwei Schlüsselszenen prägten eine zerfahrene Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte

Nach knapp 70’ verlängerte der Gästekapitän zuerst eine von Bellini scharf getretene Freistoßflanke ins eigene Netz, dann zog Degré nach Fehler von Soares gegen Luisi die Notbremse und erhielt die Höchststrafe. Den Elfmeter verwandelte Hammami hammerhart zum entscheidenden 3:1 knapp 10’ vor Schluss.

RFCUL war zuvor bereits früh in Führung gegangen, als Luisi auf rechts davonzog war. Seine Hereingabe kam zu Klapp, der im Sechzehner direkt abzog. Ein Missverständnis zwischen dem RFCUL-Keeper und Jackson ermöglichte das 1:1 .Caldieri kam zu Fall, Gilgemann vollstreckte.

In der Schlussphase verhinderte Castellani zunächst hintereinander mit vier brillanten Paraden gegen Lukic resp. Klapp einen weiteren Einschlag und musste in der 90’ nach absichtllichen Handspiel außerhalb des Strafraums ebenfalls vom Feld. Gilgemann übernahm seinen Posten. RFCU Lëtzebuerg behält 2013 die weiße Weste, während Progrès weiter ohne Punktgewinn bleibt und am Mittwoch gegen Fola zudem ein Torwartproblem hat.

Trainerstimmen

Johann Bellini (RFCUL): „In den ersten 20’ lief es gut. Dann haben wir leider den Faden verloren, so dass das Ganze komplizierter wurde. Am Ende haben wir das Spiel aber gut verwaltet. Ich glaube, der Klassenerhalt ist nun endgültig geschafft. Wir können die restlichen Spiele relaxed angehen und mit Blick auf die nächste Saison arbeiten.“

Paolo Amodio (Progrès): „Wir sind nach dem Ausgleich gut im Spiel und kassieren das zweite Tor aus heiterem Himmel. Wie die zweite Halbzeit abgelaufen ist, hat wehgetan. Der Schiri hat kein Fingerspitzengefühl gezeigt, und damit haben wir jetzt auch noch ein Torwartproblem.“

Statistik

RFCUL: D. Rodrigues - Siebenaler (90. Simoes), Jackson, Djellal, Martins - Hammami, Bellini - J. Rodrigues (59. Lukic), Muhovic, Klapp - Luisi (87’ Hammouni)
Progrès: Degré - Soares, Gilgemann, Rigo, Rougeaux - De Sousa (73’ Gruszczynski), Nouidra - Bossi, Thill (79’Castellani), Menai - Caldieri
Schiedsrichter: Sales - Nuno, D. Da Costa
Torfolge: 1:0 Klapp (10‘), 1:1 Gilgemann (22‘ Foulelfmeter), 2:1 Gilgemann (68 , Eigentor), 3:1 Hammami (79‘, Foulelfmeter)
Gelbe Karten: Luisi, Martins - Bossi, Nouidra, Soares
Rote Karten : Degré (79‘, Foulspiel), Castellani (90‘, Unsportlichkeit)
Beste Spieler: Bellini, Djellal - Nouidra, Menai
Zuschauer: 128 zahlende

RFCUL - PN

Presse: Tageblatt

Publication: dimanche, 31 mars 2013

Powered by azurCMS