news

Progrès fast europäisch, USR gerettet - 18.05.2015

Vor der Partie galt es für Niederkorn, die Escher Jeunesse auf Distanz zu halten, für Rümelingen ging es gegen den Abstieg. Nun, trotz einer 0:1-Niederlage dürften die USR-Kicker auch in der kommenden Spielzeit im Oberhaus antreten, der Progrès wird nach 32 endlosen Jahren wiederum mit großer Wahrscheinlichkeit auf der europäischen Bühne in den Einsatz gehen.

Bei herrlichem Sonnenwetter boten beide Teams während 90 Minuten eine ansprechende Leistung. Obwohl die Ciancanelli-Elf vor der Pause viele Chancen unverwertet ließ, konnten die Gelb-Schwarzen dennoch zur Pause mit 1:0 in Führung gehen.





In der 42. war es der agilste und eifrigste Niederkorner, Hakim Menaï, der nach schöner Vorarbeit seiner Vorderleute von der rechten Seite mit einem platzierten Schuss ins linke untere Tornetz zum 1:0 traf. Doch die Gäste kamen nicht nach Niederkorn, um einen schönen Sonntag zu verbringen, sondern um Punkte einzufahren.



Prekäre Situation



Chancen boten sich den Rümelingern einige, allerdings war niemand imstande, die Gelegenheiten zu Zählbarem zu verwerten. Aufregung dann in der 58. Minute: Tony Lopes wurde im Strafraum klar zu Boden gerissen, Schiedsrichter Krüger hatte bereits die Pfeife im Mund. Doch dann entschied der Unparteiische aufgrund einer Geste seines Assistenten auf Weiterspielen.





Im Falle eines Strafstoßs für die USR und des gleichzeitigen Ausgleichs wäre das Spiel in eine andere Richtung gelaufen. Im weiteren Verlauf der Partie erspielten sich beide Teams (der Progrès einige mehr) Chancen, die allerdings ohne Relevanz bleiben sollten.



Mit diesem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg kann der Progrès jetzt die Organisation seines Europa-League-Abenteuers anvisieren, und auch die USR kann aufgrund ihres Torverhältnisses so gut wie sicher den BGL-Ligue-Klassenerhalt feiern.





Tageblatt vom Montag, 18. Mai 2015


Powered by azurCMS