news

Menaï ebnet Weg zum Erfolg - 13.04.2015

Etzella-Abwehr nur in Hälfte eins auf der Höhe

Niederkorn besiegte Etzella dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 3:0.



Die Gastgeber begannen das Spiel sehr druckvoll und suchten sofort den Weg in den gegnerischen Strafraum. Doch bereits nach 10' waren die Angriffsbemühungen der Lokalmannschaft erloschen.



Etzella verteidigte in einer Vierer- und davor einer Fünferkette, die Gastgeber fanden während den ersten 45' kein Loch in der Abwehr. Niederkorn hatte dadurch in der ersten Halbzeit keine einzige Torchance.



Etzella hingegen beherrschte das Konterspiel und hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten. In der 21.' traf Jurina aus 20 m nur den rechten Außenpfosten, 2' später strich ein Freistoß von Goncalves wieder nur knapp am Pfosten vorbei. Kühne scheiterte ebenfalls mit einer Volleyaufnahme an Castellani.



Nach dem Seitenwechsel spielte Niederkorn wie verwandelt auf, die Angriffsbemühungen wurden nun schwungvoller und zielstrebiger. Nach einem Eckball in der 66.' ging der Gastgeber in Führung. Etzella konnte den Ball nicht entscheidend klären, und Menaï schoss gedankenschnell aus elf m unhaltbar für Clement ein. 7' später war es erneut ein Eckball, der das 2:0 brachte. Nachdem der Ball eigentlich schon geklärt war, leitete Menaï auf Höhe der Mittellinie sofort auf den mitgelaufenen Poinsignon weiter, der an Clement vorbei das 2:0 erzielte.



In der Nachspielzeit erzielte Rougeaux nach einem schönen Zuspiel von Garos den Endstand.



Luxemburger Wort vom Montag, 13. April 2015


Powered by azurCMS