news

Niederkorn zeigt sich eiskalt - 24.11.2014

 Rümelingen kämpft sich zurück, scheitert dennoch  



In der Partie gegen Rümelingen gewinnt Niederkorn letztlich verdient, da sich die Gäste mehr Torchancen herausspielten und diese auch nutzten. Rümelingen schoss nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand noch einmal den Ausgleich, um anschließend wieder in Rückstand zu geraten.



In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel ohne viele Torchancen. Trotzdem stand es 1:2 zur Pause aus Sicht des Gastgebers. Dies war der guten Chancenverwertung zu verdanken, denn fast jede Torchance endete mit einem Treffer. In der 12.' war es Niederkorn, das mit der ersten Möglichkeit des Spiels das 1:0 erzielte: Eine Hereingabe in die Mitte wusste Garos am Torwart vorbei einzuschieben. In der Folge blieb es ein zähes Spiel, in dem Rümelingen ein bisschen mehr Feldvorteile besaß. Doch in der 35.' war es Menaï, der etwas überraschend mit einem Lupfer das 2:0 erzielte. Allerdings erzielte Rümelingen nur 1' später den 1:2-Anschlusstreffer durch Lopes, der einen Eckball einköpfte.



Nach der Pause lieferten sich beide Teams ein wesentlich unterhaltsameres und schnelleres Spiel. Rümelingen gelang in der 57.' der Ausgleich zum 2:2 durch Thior. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn 3' später gingen die Gäste wieder in Führung: Nach einem Abwehrpatzer schoss Thill eiskalt zum 2:3 ein. Den Schlusspunkt setzte dann Rougeaux in der 66.' mit dem 2:4.


Powered by azurCMS