news

Offener Schlagabtausch ohne Sieger - 20.09.2014

Jeunesse vergibt gegen Niederkorn Zwei-Tore-Vorsprung



Niederkorn hat am gestrigen Abend – zumindest bis morgen – erneut die Tabellenführung in der BGL Ligue übernommen. Nach abwechslungsreichen 90' endete das höchst intensiv geführte Duell zwischen dem FC Progrès und Jeunesse mit einem 2:2-Unentschieden. Nach einem Doppelschlag in der ersten Viertelstunde schienen die Escher frühzeitig in der Erfolgsspur, ehe Niederkorn nach der Pause zurückschlug.



Niederkorn legte schwungvoll los und übernahm auf dem regennassen Untergrund die Initiative. Doch im Gegensatz zu den beiden vergangenen Begegnungen gegen Mondorf und Differdingen wurde der FC Progrès gestern nicht mit einem frühen Treffer für seinen Elan belohnt. Im Gegenteil. Es waren nämlich die Gäste aus Esch die bei ihrem ersten Ausflug in den gegnerischen Strafraum nach 11' in Führung gingen. Der gegnerische Keeper Castellani konnte einen Versuch von Portier aus kurzer Distanz nur abklatschen und Ibrahimovic staubte zum 1:0 für Jeunesse ab. Und es sollte sehr schnell noch schlimmer für die Platzherren kommen. In der 15.' verdoppelte Torjäger Ibrahimovic den Vorsprung für den Rekordmeister per Foulelfmeter. Ein Fehler von Torwart Castellani an Corral ging dem zweiten Escher Treffer voraus.



Niederkorn war nach diesem absolut nicht eingeplanten Szenario verständlicherweise angeschlagen. Aber die Lokalmannschaft kämpfte sich zurück ins Spiel. Bei Schüssen von Cassan (28.') und Ramdedovic (29.') lag sogar der Anschlusstreffer des FC Progrès in der Luft. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte entwickelte sich nun eine Partie auf Augenhöhe. Trotz verteilter Spielanteile strahlte Jeunesse aber mehr Torgefahr aus als die Gastgeber. Der Rekordmeister war kurz vor dem Seitenwechsel, als Mélisse (44.') per Freistoß am Pfosten des Niederkorner Tores scheiterte, dem dritten Treffer sehr nahe. „Wir haben eindeutig zwei Punkte verloren und in der ersten Hälfte die Entscheidung verpasst“, ärgerte sich Jeunesse-Trainer Dan Theis nach dem Schlusspfiff.



Niederkorn schlägt zurück



Der FC Progrès versuchte nach dem Seitenwechsel so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit einer Niederlage hatten sich die Platzherren jedenfalls noch nicht abgefunden. So sah sich Jeunesse nach dem Seitenwechsel zunächst in die Defensive gedrängt. Auch wenn zunächst keine echte Torgeahr von Niederkorn ausging, so stand es nach 60' plötzlich 2:2. Nach einem Eckball traf zunächst Garos mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze. Und nur 1' später entwischte Menaï der Escher Abwehr und glich aus. Beide Teams begnügten sich in der Folge nicht mit dem Unentschieden und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Todorovic (67.') fand in Progrès-Keeper Castellani seinen Meister, während auf der Gegenseite Bossi (75.') knapp das Ziel verfehlte.



„Nach der Pause haben wir alles riskiert und die Spieler wurden für ihre Moral belohnt“, zeigte sich der Niederkorner Trainer Olivier Ciancanelli mit der Antwort seiner Schützlinge in den zweiten 45' zufrieden.



 


Powered by azurCMS